Unsere Psychosozialen Beratungsstellen für Kinder und Jugendliche

Aktuelle Information zu Covid-19 Maßnahmen ab 25.01.2021

 
Unsere BERATUNGSSTELLEN und KINDERSCHUTZEINRICHTUNGEN sind geöffnet und stehen für Ihre Anliegen zur Verfügung. Neben telefonischen Beratungen, Beratungen über Video bieten wir nun auch wieder – nach telefonischer Voranmeldung – persönliche Beratungen an.
 
Ihr Schutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Bitte kommen Sie daher zum vereinbarten Termin pünktlich mit einer FFP2-Maske in die Beratungseinrichtung. Für Kinder gilt: Im Alter von 6 bis 13 Jahren besteht eine NMS-Maskenpflicht, für Kinder unter 6 Jahren besteht keine Maskenpflicht. In all unseren Einrichtungen stehen für Sie Möglichkeiten zur Händedesinfektion zur Verfügung. Ein Aufenthalt im Wartebereich ist derzeit nicht möglich. Bitte achten Sie in der Einrichtung auf einen Sicherheitsabstand von mindestens 2 Meter. Auch unsere Mitarbeiter*innen tragen FFP2-Masken und achten auf regelmäßige Hygienemaßnahmen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zielgruppe

  • Kinder und Jugendliche in psychischen Krisensituationen
  • Kinder und Jugendliche mit einer psychischen Erkrankung sowie
  • deren Eltern und Bezugspersonen

 

Unsere Arbeitsgrundsätze

Unser Angebot ist kostenlos und versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe. Unsere Arbeit basiert auf Freiwilligkeit und den Vorgaben des Datenschutzes.

 

Unser Angebot

  • Information
  • Psychosoziale Beratung
  • Einzel-, Eltern- und Familienberatung
  • Kriseninterention
  • Klinisch-psychologische Diagnostik und fachärztliche Abklärung in Kooperation mit regionalen Stellen
  • Psychotherapie
  • Nachbetreuung nach einem Krankenhausaufenthalt
  • Vernetzung mit anderen Einrichtungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Informationsveranstaltungen
  • Präventive Angebote

Auf Wunsch kann unser Angebot auch anonym in Anspruch genommen werden.