Mobile Betreuung

Mobile sozialpsychiatrische Betreuung ist ein Angebot zur Unterstützung im Lebensalltag. Die Betreuung findet im unmittelbaren Lebensumfeld der KlientInnen statt. Hilfestellungen werden sowohl im lebenspraktischen wie auch im psychosozialen Bereich angeboten.

Ziel ist es, psychisch erkrankten Menschen ein eigenständiges und integriertes Leben in einer selbst gewählten und vertrauten Umgebung zu ermöglichen.

Unterstützung wird in folgenden Bereichen angeboten:

  • Wohnen
  • Strukturierung des Tagesablaufes
  • Beratung in sozialen, psychischen und psychiatrischen Fragen
  • Entlastung in schwierigen Situationen und Krisen
  • Vermittlung und Koordination von Behandlungs- und Betreuungsmaßnahmen
  • Lebensplanung und Zukunftsperspektiven

Je nach individueller Problemstellung und Krankheitsverlauf wird mit der KlientIn ein individueller Betreuungs-/Therapieplan erarbeitet.

Zielgruppe:
Personen mit psychischer Erkrankung, die eine dauerhafte oder zeitlich begrenzte mobile sozialpsychiatrische Betreuung benötigen. Insbesondere für

  • Personen, die über eine Wohnung verfügen und aufgrund ihrer psychischen Befindlichkeit mobile sozialpsychiatrische Hilfestellung benötigen.
  • Personen, welchen nach familiären Wohnformen, stationären Aufenthalten in psychiatrischen Kliniken, Heimen oder anderwertigen Betreuungsformen mittels Bereitstellung dieses Hilfsangebotes ein Leben in einer eigenen Wohnung ermöglicht werden kann.
  • Personen, welchen es nicht oder nur schwer möglich ist, psychosoziale Beratungsstellen in Anspruch zu nehmen bzw. bei denen sich diese Angebotsformen als nicht ausreichend erweisen.

Finanzierung:

Die Betreuung ist kostenlos.
Die Finanzierung erfolgt nach dem Stmk. Behindertengesetz und Förderungen des Gesundheitsressorts des Landes Steiermark.

Kontakt und Aufnahmeverfahren:
Für Informationen wenden Sie sich bitte an die nebenstehend angeführte Einrichtung in ihrer Nähe. Dauer und Umfang der Betreuungsleistung werden in einem persönlichen Gespräch gemeinsam festgelegt.